Camino, Spain

Camino Franches 03; 43: Moratinos – Castrojeriz

Was wird von der Meseta erwartet?!

Hitze, Weite, Trockenheit, Sonne, Ruhe…!

Was bietet sie?

Am Morgen schwere Wolken und ordentlich Regen! Dunkle, braune, schwere Erde und bei kräftigem Südwestwind fuhren wir selbst bei Regen locker 25-30km/h!

Als nur mehr schwere Wolken am Himmel waren, zogen wir bei ca. 11 Grad teilweise mit bis zu 40km/h über die leeren Landstraßen dahin!

In Carillon flüchteten wir in eine Bar und konnten unsere Kleidung etwas trocknen, die uns diesmal ganz gut geschützt hat.

Nach dem Café strahlte plötzlich die Sonne vom strahlend blauen Himmel! Dafür hatte der Wind extrem zu genommen und blies uns von der Seite und leicht hinten weiter.

Die armen Fußpilger auf dem Weg nach Santiago hatten ganz schön mit Wind im Gesicht zu kämpfen!

Kurz vor dem Tagesziel daß wir nach dieser Rekordetappe erreichten tauchten wieder Wolken auf und leichte Tropfen trieben uns die letzten Km nach Castrojeriz wo wir in die sehr nette Herberge Rosalia einfielen.