Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/84/site4367585/web/wp-content/themes/xtreme-one/lib/xtreme-widget-manager.php on line 133 CSF Farm Lakeland – Vie donnée - Geschenktes Leben!

CSF Farm Lakeland

A Home for Underprivileged Children

Children’s Shelter Foundation is an internationally sponsored Social Project in northern Thailand, founded in the year 2007 by Joy Worrawittayakhun from Thailand and Ulrike Meister from Germany.

Die Besitzerin des Guesthouses und ihre Partnerin haben vor 7 Jahren eine Foundation gegründet, die sich um Waisenkinder kümmert, ihnen ein Zuhause bietet und eine Schul- und Ausbildung ermöglicht. Dieses “Heim” liegt auf einer Farm, die nach biologischen Grundsätzen bewirtschaftet wird. Heute besuchen wir gemeinam mit einer Familie aus Neuseeland und einem Paar aus den USA dieses Projekt, ungefähr eine Fahrstunde nördlich.

Auf der Farm werden wir vom “Heim- und Farmleiter” begrüßt und im Obst- und Gemüsegarten herumgeführt. Es sind auch ein paar Kinder mit, die uns ganz stolz ihre Anbauprodukte zeigen und Kostproben bringen. Im vergangenen Jahr hat eine Supermarktkette aus Singapur eine kleine Bibliothek aufgebaut und wir sind erstaunt über die gute Bestückung. Beim Haupthaus angekommen gibt es gleich ein gutes Mittagessen. Unseren “green Papaya salad” dürfen wir uns selber stampfen.

Nach der Mittagspause wandern wir auf einen Hügel hinter dem Gelände. Es ist inzwischen ganz schön warm geworden und wir kommen ins Schnaufen und Schwitzen. Wieder zurück genießen wir in einer schattigen Laube die Ruhe an diesem Ort, die Kinder spielen Fußball oder paddeln auf einem Bambusfloß auf dem kleinen See herum. Nach dem Abendessen fahren wir noch zu heißen Quellen. Da die Thais etwas prüde sind, dürfen wir uns nicht im Badeanzug zu den Quellen setzen, sondern müssen uns ganz züchtig unter einem Sarong (Wickeltuch) ausziehen und in das Tuch gewickelt an den Rand der Quellen setzen. Mit einer Schüssel schütten wir uns das heiße Wasser über den Körper. Anfangs kommt es uns noch sehr heiß vor, aber mit jeder Ladung Wasser wird es besser. Wir genießen es richtig und wollen gar nicht mehr aufhören.

Beeindruckt davon, was Joy und Ulli in diesen 7 Jahren auf die Beine gestellt haben, kommen wir wieder ins Guesthouse zurück.